Home Kniesehaus Pflege Qualität Galerie Kontakt Jobs Downloads Impressum Sitemap

Verhinderungspflege

Seit dem 1 Juli 2008 gibt es die Möglichkeit der Verhinderungspflege für Angehörige und Pflegepersonen von Pflegebedürftigen nach § 42 SGB XI. Verhinderungspflege bedeutet vollstationäre Pflege für einen befristeten Zeitraum, in der Regel bis 28 Tage pro Jahr. Die Pflegekosten werden großteils von der Pflegekasse übernommen.
Wer einen pflegebedürftigen Angehörigen in seinem Haushalt betreut, besitzt den gesetztlich geregelten Anspruch eine so genannte Verhinderungspflege zu erhalten. Dies ist möglich bei Erholungsurlaub, eigener Erkrankung oder anderen Gründen, die eine Fortführung der eigenen Pflege kurzfristig verhindern.

Die Blindenwohnstätte Kniesehaus bietet umfassende Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson an.

Die Verhinderungspflege richtet sich an pflegebedürftige Menschen gemäß SGB XI mit einer Pflegestufe 0 bis 3H.

Gemäß unserem Pflegekonzept erhalten die Gastbewohner gleichermaßen, wie alle unsere Bewohner folgende Leistungen:

  • Grund- und Behandlungspflege nach unserem blinden und schwerstsehbehinderten Pflege- und Betreuungskonzept sowie unseres sozialen Konzeptes zur Pflege und Betreuung von Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz
  • Unterkunft in einem möbliertem Einzimmerappartement größtenteils mit Balkon, Pantryküche und separatem Sanitärbereich
  • Verpflegung – Wahlmenü – Diäten
  • Zimmer- und Wäschereinigung
  • hausärztliche und therapeutische Zusammenarbeit

  • Ergotherapie/ auch Einzeltraining
  • Musiktherapie
  • Gedächtnistraining und Vorlesen
  • Möglichkeit zum Besuch des Gottesdienstes
  • Begleitdienste im und außer Haus
  • Mobilitätssicherung durch hauseigenes Fahrzeug
  • und einiges andere mehr